SMS Trofaiach holt den Landesmeistertitel 2019

 

Steirisches UNIQA-MädchenfußballLIGA Landesfinale in Trofaiach

Das Landesfinalturnier  der UNIQA MädchenfußballLIGA hat am 21.05.2019 im Stadion Trofaiach stattgefunden.
Funktionäre und Mitarbeiter des FC Trofaiach haben für großartige Rahmenbedingungen gesorgt und auch die Stadtgemeinde Trofaiach hat einen großen Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung geleistet.
Die sechs besten steirischen Teams SMS Trofaiach, SMS Graz, BG/BRG Leibnitz, BG/BRG Kapfenberg, BG/BRG Fürstenfeld, BG/BRG Gleisdorf haben sich für dieses Finalturnier qualifiziert. Es haben somit ca. 80 Mädchen vor vielen interessierten Zusehern ihr bemerkenswertes Können gezeigt. Nach durchwegs interessanten Vorrundenspielen haben das BG/BRG Leibnitz und die SMS Trofaiach im Endspiel um den Sieg in der Landesmeisterschaft gekämpft.
Die gesamte Schule des Veranstalters hat ihr Team im Finalspiel wie immer stimmkräftig und sportlich fair angefeuert. Ein großartiges Erlebnis, welches sicherlich noch lange in Erinnerung bei allen Beteiligten bleibt. Das Team aus Trofaiach hat einen souveränen 5:0 – Finalsieg gefeiert. Zuvor hat die SMS Graz – Brucknerstraße im Spiel um den 3.Platz das BG/BRG Kapfenberg mit 3:0 besiegt. Im Spiel um den 5.Platz hat das BG/BRG Fürstenfeld gegen das BG/BRG Gleisdorf 5:2 gewonnen.
Die einzelnen Rahmenprogrammpunkte – einstudiert von den Lehrpersonen Katharina Hiebler, Marisa Fritscher und Janina Rumpold – haben mit Schülerlinnen und Schülern der Sportmittelschule Trofaiach für eine tolle Abwechslung zwischen den Spielen gesorgt.
Eine Siegerehrung mit vielen Ehrengästen ( Trofaiach-Bürgermeister Mario Abl, Pflichtschulinspektor Claus Kastner, Sportkoordinator Bernd Singer, Sportdirektor Walter Hörmann, Frauenfußballreferentin Elisabeth Tieber, Errea-Vertreter Gerhard Stroicz, Uniqa-Vertreterin Sylvia Pobatschnig, Landesreferentin Andrea Strohmaier ) hat den gelungenen Mädchen – Fußball – Tag würdig abgerundet.
Gratulation an den Landessieger SMS Trofaiach und viel Erfolg für das Bundesfinale in Schwanberg/Deutschlandsberg .

Steirisches UNIQA-MädchenfußballLIGA Landesfinale in Schwanberg

 

NMS Schwanberg veranstaltete das Landesfinale mit tollem Rahmenprogramm.
Der Wettergott meinte es sehr gut mit den jungen Sportlerinnen beim UNIQA Landesfinale in Schwanberg. Die Stimmung unter den vielen Fans war großartig und so kämpften am 18.05. 2018 die sechs Finalteilnehmer der SMS Graz, NSMS Rieger Hartberg, NSMS Weiz, NSMS Liezen, NSMS Trofaiach, NMS Semriach um den Sieg im Landesfinale im Stadion Hollenegg.
Das Landesfinale wurde von der Bläsergruppe  von Herrn Rupert Mayer feierlich eröffnet. Herr Edmund Prattes  fungierte als Turnierleiter und Platzsprecher.
Nach den Kreuzspielen der Landesfinalistinnen spielten zwei Mädchenfußballteams der NMS Schwanberg  und erhielten für ihren Auftritt tollen Applaus von den begeisterten Zuschauern.
Hochklassige Spiele von allen Mannschaften wurden dem fairen Publikum geboten. Bei perfekter Stimmung setzten sich schließlich die Teams von Weiz (im Penaltyschießen gegen Rieger Hartberg) und  Graz (2:0 gegen Liezen) im Semifinale durch  und nach einem hochklassigen Finale holten  sich die Grazerinnen in einem ausgeglichenen Spiel mit 2:0 den Titel.
Die Siegerehrung wurde mit der HIP HOP Gruppe eingeleitet und mit dem Lied „Ein Hoch auf uns“– gesungen von Luca Eberhart abgerundet.
Ein großes Dankeschön für die ausgezeichnete Verköstigung gilt Frau Luise Aldrian ,Herrn Edmund Prattes, Herrn Rupert Mayer, der HIP HOP Gruppe und der 3b Klasse.
Gratulation an den Landessieger SMS Graz und viel Erfolg für das Bundesfinale in Lindabrunn.